Jan-Philipp Litza

Status Report 20. Juli 2008

Da ich mich schon lange nicht mehr hier zu Wort gemeldet habe, gibt es eine ganze Menge zu erzählen:

Im letzten Monat hatte ich fast jeden Tag intensive Musical Proben, um die Aufführungen in der letzten Woche möglichst glanzvoll und problemlos über die Bühne zu bringen. Das hat auch erstaunlich gut funktioniert: Bereits die Premiere war ein voller Erfolg der mit Standingovations beendet wurde. Auch die zweite Aufführung lief fabelhaft, und nachdem am Tag der dritten Aufführung in beiden großen Lokalzeitungen sensationelle Kritiken erschienen waren waren die beiden letzten Vorstellungen voll besucht – bei der letzten mussten sogar die letzten Besucher rausgeschmissen werden, weil sonst die Notausgänge versperrt worden wären. Auch die Spendeneinnahmen können sich sehen lassen und reichen wohl sogar für ein bisschen neues Ton-Equipment an unserer Schule.

Dann war natürlich vorgestern der letzte Schultag und es gab Zeugnisse. Ich hatte zwar ein gutes (und sehr gutes) Zeugnis erwartet, der Schnitt von 1.36 hat mich dann aber doch etwas überrascht, da er der beste meiner Schullaufbahn ist. Wenn ich nicht noch massiv absacke wäre vielleicht sogar ein Abi mit 1.5 denkbar.

Ach richtig, Abi. Dazu fallen mir gleich zwei Dinge ein: Zunächst die Abi Party, die am Freitag Abend nach dem Musical durch meinen Besuch geehrt sein durfte. Leider nicht so pralle wie einige frühere Abi Partys, und ich habe keine Ahnung, wie es mit dem Gewinn aussieht, aber nett war es eigentlich trotzdem.

Und dann fällt mir natürlich zu Abi noch der jetzige bzw. bisherige 13. Jahrgang ein, der jetzt sein Abi hat und sich in alle Himmelsrichtungen zerstreut. Da ein Großteil der Musical AG aus euch bestand seid ihr mir doch sehr ans Herz gewachsen, und ich hoffe, dass wir uns am Freitag bzw. Samstag nicht zum letzten Mal gesehen haben. Falls doch lasst euch eine schöne Zukunft wünschen und viel Erfolg bei euren vielfältigen Plänen!

Was meine Pläne angeht, so denke ich wieder ziemlich kurzfristig: Das einzige, was ich sicher weiß, ist dass ich am Donnerstag bis zum 9.8. nach Rostock fahre zur SchülerAkademie – wofür ich noch ne Menge organisieren muss. Der Stress nimmt einfach kein Ende…

Langfristig sieht es im Moment wieder so aus, als würde ich wohl nach dem Abi versuchen in Karlsruhe Informatik zu studieren. Das kann ich aber innerhalb des nächsten Jahres noch 3 mal über den Haufen werfen und mich doch dafür entscheiden, ne Ausbildung als FISI zu machen, ans MIT zu gehen oder noch irgendwas ganz anderes zu machen, was mir jetzt noch nicht in den Sinn gekommen ist. Time will show.