Jan-Philipp Litza

Verpeilung 29. Juni 2011

Die Details dieses Posts werden sich vermutlich nur den Bremern eröffnen, da ich wild mit ÖPNV-Liniennummern um mich schmeiße

Dieser Blogger ist kaputt. Bitte erkundigen Sie sich an der Information nach Ihren Umtauschmöglichkeiten und geben Sie als Grund des Umtausches „Hitzeschaden“ an.

Die Aufgabe klingt simpel: Um 12 Uhr in der Uni sein. Aber wie das dann so ist habe ich die letzte Bahn mit der ich dieses Ziel pünktlich erreicht hätte knapp verpasst, sodass ich auf die nächste warten musste – eine 8. Da die ja 5 Minuten Umweg fährt und schon 3 Stationen weiter dank Baustelle zusätzlich eine Verspätung von 4 Minuten hatte habe ich mich dort entschieden in die nächste 1 zu wechseln – so weit so gut.

Am Bahnhof kam die nächste 6 zur Uni dann erst in 4 Minuten – die hätte ich selbst mit der 8 in der ich mal saß bekommen, die kam in 2 Mintuen. Also hab ich gewartet und bin dann endlich in die Bahn gestiegen – Mist, schon wieder ne alte ohne Klimaanlage. Eigentlich ungewöhnlich, da sowohl 1 als auch 6 normalerweise neue Bahnen sind.

Tja, hätte ich da mal länger drüber nachgedacht: als die Bahn plötzlich unerwartet abbog stellte ich fest, DAS DASS DIE VERDAMMTE 8 WAR, aus der ich 20 Minuten vorher gerade ausgestiegen war! *grml* Naja, was blieb mir anderes, ich also los zur nächsten Haltestelle der 6. Dort sehe ich dann die letzte der Bahnen wegfahren, die noch dem 5-Minuten-Takt folgen, und darf dann 9 Minuten auf die nächste warten (in der Zeit fuhren wie zum Hohn 3 Bahnen in die Gegenrichtung).

Was also eigentlich eine halbe Stunde dauern sollte wurde jetzt durch meine Schusseligkeit und äußere Einflüsse auf fast eine Stunde aufgebläht. Ich hoffe, die StugA-Sitzung ist noch nicht ganz zu Ende…