Jan-Philipp Litza

Missverständnisse 11. November 2009

Vor kurzem ist mir mein Alice Router kaputt gegangen (hust), und Alice hat mir jetzt ein neues geschickt. In der E-Mail, in der sie mir das mitgeteilt haben, schrieben sie auch, ich möge Ihnen das alte zurückschicken. Möglichst mit Originalverpackung und und unbedingt mit dem beliegenden Retourenschein (der gleichzeitig auch Porto für DHL ist). Nagut, mit nem toten Router kann ich wenig anfangen, also zurückgeschickt.

Nun war heute eine GLS-Benachrichtigungskarte im (falschen, und das zum zweiten Mal) Briefkasten, dass sie mich nicht erreicht haben und es morgen nochmal versuchen wollen. Über die Möglichkeiten des Kontakts zu GLS reg ich mich hier mal nicht ausschweifend auf (0185 Nummer, 0.95 Euro/Minute), jedenfalls habe ich dann per E-Mail rausgefunden, dass es sich um eine exchange-service-Sendung handelt und sie deswegen nicht – wie die letzte – im nächsten Paketshop abgegeben wurde.

exchange-service. Wie der Name schon sagt, heißt das, dass etwas ausgetauscht wird. Nämlich altes (vermutlich defektes) Gerät gegen neues (hoffentlich heiles). Mit scharfem Nachdenken stellt man nun fest, dass ich das alte Gerät nicht mehr HABE, da es bereits in Händen von DHL ist (seit gestern). Folglich bekomm ich das neue Gerät von GLS nicht. Gut, ne? Zweifelsohne haben entweder ich oder GLS Alice falsch verstanden – oder Alice hat einfach Bockmist gebaut. Auf jeden Fall muss Alice das jetzt irgendwie klären und vermutlich nach Eingang des Pakets per DHL GLS das OK geben, dass sie es mir auch so geben können – falls das geht. Falls nicht, wird das Paket bei GLS im Depot 9 Werktage versauern und dann vermutlich zurück an Alice gehen…

In other news: Ich hab mal wenigstens den Subtitle meines Blogs etwas an mein neues Leben angepasst, ein tolliger Titel ist mir immer noch nicht eingefallen. Apropos neues Leben: Ich scheine zu viel zu heizen. Oder ausm Fenster raus. Auf jeden Fall zeigen die digitalen Verdunstungsröhrchen an meinen Heizkörpern schon erschreckend hohe Zahlen an… ☹