Jan-Philipp Litza

Schlimmste Autofahrt ever 28. September 2009

Nachdem wir am Freitag einen Rekord aufgestellt haben, indem wir in 2.5h nach Hause gefahren sind, haben wir gestern ebenfalls einen Rekord aufgestellt – 4.5h zurück.

Die A1 war Höhe HH-Moorfleet voll gesperrt und wir standen im 14km langen Stau. Zwar sind wir dann schon vor der offiziellen Umleitung über Hamburg ausgewichen, aber es hat uns trotzdem insgesamt 2h gekostet – yay. Dabei wollte ich doch eigentlich Star Wars geguckt haben, aber davon war um 21:30 nicht mehr viel übrig. Dabei hatte ich mich so darauf gefreut…

Jetzt sitze ich gerade in der Uni rum. Übungen fertig, in der Mensa gegessen und Plenum noch n bisschen hin. Die Mensa hier ist recht gut, aber das vegetarische Essen ist mir mit 3.15 Euro zu teuer, da leb ich lieber vom etwas kleineren Essen II, welches nur 1 Euro kostet. Jetzt warte ich darauf, dass der Info-Tresen wieder besetzt ist, damit ich mir Karten für den festlichen Studienauftakt reservieren kann.

Thema heute ist übrigens Zahlenfolgen und -reihen. Ich bin in der Vorlesung fast eingeschlafen – entweder, weil ich sie langweilig fand, oder weil ich einfach sehr schlecht geschlafen hab (meine Luftmatratze verliert leider in der unteren Hälfte Luft – unbequemer als man denkt…)