Jan-Philipp Litza

Home-Blogging 25. September 2009

So, diesen Eintrag schreibe ich von „zu Hause“ aus, also aus Schleswig-Holstein. Ich bin vorhin 2.5 Stunden non-stop gefahren und jetzt dementsprechend fertig. Daher nur einige Worte zum heutigen Uni-Tag: Die Vorlesung ging um die Mathematik in GPS (teilweise neu und interessant), die Übungen gingen um die Zahl Pi und wie man auf sie kam (irgendwie zu low-level und uninteressant, finde ich zumindest). Lustiger side-fact: In der Vorlesung hat der Prof Geo-Hashing mit dem original Strip von xkcd erklärt. :A Das Plenum haben wir uns heute – wie gestern auch schon – gespart. Ach, gestern habe ich ja gar nicht gebloggt. Kurze Zusammenfassung: Vorlesung und Übung war zum Thema „Mathematik auf dem Rechner” und behandelte Sachen wie Integer/Float-Overflow, Binär-Darstellung und damit verbundene Fehler (0.1=0.10000000000001) und sowas. Die Übungen waren blöd, und im Plenum wurde, wie ich gehört habe, die Frage behandelt was denn die korrekte Ableitung von |cos(x)| ist.

Gestern waren wir nach der Uni bei Saturn und ich habe mir einen DVB-T USB-Stick gekauft. Da mir der Mitarbeiter natürlich von keinem Stick sagen konnte, ob er mit Linux läuft (aber alle Achtung, er wusste scheinbar grob, was Linux ist) habe ich beschlossen mit dem günstigsten anzufangen und bei Nicht-Funktionieren gegen den nächst-teureren zu tauschen usw. Glücklicherweise scheint das Ding ganz gut zu funktionieren, gestern Abend hat er schon erfolgreich Pro7 und RTL wiedergegeben. Die mitgelieferte Stabantenne ist natürlich ein Witz (obwohl sogar damit das Signal relativ stabil war… direkt vorm Fenster) aber ich müsste auch ne aktive Zimmerantenne auftreiben können. Wen es interessiert: Der Stick nennt sich „MSI Digi VOX mini II” und kostete bei Saturn 19,99 Euro. Ubuntu 9.04 erkennt ihn sofort ohne irgendwelche zusätzlichen Arbeiten und Kaffeine kann damit auch einen Sendersuchlauf machen (wenn ein gewünschter Sender nicht auftaucht einfach nochmal versuchen 😉). Er soll angeblich Radio und Teletext können, eine Antenne wird mitgeliefert (und vor allem: Es kann eine externe Antenne überhaupt angeschlossen werden, auch das ist nicht Standard 😮). Hier (in S-H) findet er mit der Antenne allerdings keinen einzigen Sender (nicht verwunderlich, ich glaube hier braucht man offiziell ne Dachantenne für DVB-T).

Heute habe ich nach der Uni meiner zukünftigen Wohnung einen Besuch abgestattet und mich etwas mit dem Vormieter in die Haare bekommen, weil es da ziemlich katastrophal aussieht (dreckig bis zum Gehtnichtmehr), er meint aber er macht die bis Dienstag sauber und wir machen dann die Übergabe. Ich hoffe hoffe hoffe nur ganz stark dass ich den Hausmeister mit zu dem Übergabetermin beordern kann damit ich die Wohnung wenigstens in einem Zustand bekomme, der mir vom Mietvertrag zugesichert wird.

Das war jetzt ja schon wieder so viel… 😮 Liest den Müll eigentlich auch wer?

Übrigens, falls das irgendwem nicht klar ist: „Wir” ist im Moment immer meine Freundin und ich.

PS: Ich hab mal das Blog des Vorsemesters ins Blogroll gepackt.