Jan-Philipp Litza

MySpace, Metallica, Red Hot Chili Peppers und Annexis 21. Januar 2007

Nun, auch wenn Metallica und Red Hot Chili Peppers theoretisch irgendwas mit MySpace zu tun haben könnten, isses so nich gemeint. Ich bin aber zu faul, jetzt für alle 3 Themen extra Einträge zu machen. 😛

Also, fangen wir an: Als ich mir gerade n paar MySpace Profile von Leuten, die ich kenne, angeguckt habe, hat mich eine leichte Paranoia heimgesucht: Auf fast jeder Profilseite stand „$name gehört zu deinem erweiterten Netzwerk.“ Woher verdammt will MySpace das wissen, wenn ich da doch nichtmal angemeldet bin? Allerdings konnte ich dieser Paranoia auch schnell entgegenwirken, als ich einfach ne zufällige FriendID aufgerufen habe und mir auch da eine solche Nachricht entgegenkam – obwohl ich weder Name noch Person noch irgendwas da kenne oder sonstwas. Stellt sich mir aber um so mehr die Frage: Wie kommt MySpace/Google darauf, dass ich irgendwas mit der Person zu tun hätte? Oder was habe ich mir unter einem „erweiterten Netzwerk“ vorzustellen? Frage am Rande: Hat wer parrat, wie man Songs von MySpace runterläd? 😃

So, next Topic: Metallica und Red Hot Chili Peppers. Die haben etwas gemeinsam. Und zwar, dass sie von Warner Music Vision vertrieben werden. Das wiederum ermöglicht es mir, ihre Werke per Vitamin B zu beziehen – sehr praktisch. 😃 Außerdem bin ich schon seit Längerem total im RHCP Fieber und höre seit ner Woche auch verstärkt Metallica – das ist einfach gute Musik. :A

Tja, und schließlich mein Problemkind Annexis. Wer es immer noch nicht weiß oder hier nicht mitliest: Das ist der Server, auf dem das Blog liegt. Da sind nämlich immer noch die Permissions total fucked up. Diverse Programme haben Probleme damit, Dateien mit den richtigen Berechtigungen anzulegen. So kommt es, dass ich alles als root kompilieren muss, weil gcc auf die eigens in /tmp angelegten Dateien keine Zugriffsrechte mehr hat. Aber das ist eigentlich eher das kleinere Problem. Viel gravierender ist, dass Postfix alle Dateien mit 0000, also keinen Berechtigungen für irgendjemanden, anlegt. So kann Courier sie dann logischerweise auch nicht auslesen, wenn ich sie nicht manuell chmodde. (und n Cronjob ist da irgendwie auch nur mit Müh und Not ein Stützbalken, mehr nicht) Courier wiederum hat auch selbst ein Problem: Es kann keine Dateien in $MAILDIR/tmp anlegen. Warum? Nun, die Frage stelle ich mir schon seit nem halben Monat und habe bisher keine Antwort gefunden. Die Maildirs liegen in /var/kunden/mails/$username/$mailaddy/. Von /var/kunden/mails an ist vmail:vmail der Owner, und die Prozesse werden auch als vmail ausgeführt – da sollte das Problem eigentlich nicht liegen. Alle Ordner sind entweder 700 oder 755 gemoddet – also auch das kein Problem. Nun, wo ist das Problem? Ich habe heute auch endlich nen Boot ins Rescue Sys gemacht und mal das Dateisystem gecheckt – welches aber vollkommen in Ordnung ist. Fazit: Da hilft wohl wirklich nur noch ein Resetup. 😑