Jan-Philipp Litza

Suspend zum 2. oder auch: Windows oder Linux? 14. Dezember 2006

Nachdem ich mich heute Abend reichlich geärgert habe, warum ich eigentlich so viel Geld für so einen Haufen Müll rausgeschmissen hab (immerhin gibt es inzwischen für ca. 200 Euro weniger sehr viel bessere Notebooks) habe ich mich nochmal mit dem Thema Linux oder Windows befasst. Dabei habe ich mir dann so überlegt, was welche Systeme als Vorteile und Nachteile haben:

Linux

Windows

Also habe ich den einzigen wirklich dicken Minuspunkt für Linux nochmal unter die Lupe genommen: Das Suspenden. Nach ein bisschen googlen hab ich dann noch einen Absatz im mir eigentlich gut vertrauten ThinkWiki Artikel gefunden, den ich bisher überlesen hatte: Notes for gnome-power-manager. Da stand dann exakt das drin, was ich suchte: Wie ich dem gnome-power-manager beibringen kann, Aktion $x vorm tatsächlichen Standby zu machen. Und siehe da: Der erste Testversuch klappte auch, ohne dass sich irgendwelche Dienste weigerten zu stoppen oder so. Also bin ich einfach mal ganz optimistisch, dass Standby jetzt wenigstens meistens geht und werde bei Linux bleiben – vorläufig. ☺

Update: Bisher hat jeder Versuch zu suspenden geklappt. Zwar bleibt der Bildschirm manchmal beim Aufwecken einfach schwarz, aber trotzdem isses so sehr viel besser als vorher. 😃